Richtig inhalieren, besser leben.

Die Gesundheits-App Kata® ermöglicht die effektivere Nutzung von Inhalatoren und hilft Patienten so, ihre Behandlung zu verbessern, stabiler zu werden und ihre Lebensqualität zu steigern.

Weltneuheit für die Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen

Die neue Gesundheits-App mit dem Namen Kata® wurde speziell für die Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen entwickelt. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gelingt erstmals weltweit eine revolutionäre Verbesserung bei der Inhalationstherapie pneumologischer Erkrankungen.

Die smarte Inhalationsassistentin Kata®

Die Gesundheits-App, installiert auf dem Smartphone, zeigt den Anwendern auf einfache und verständliche Weise, wie sie richtig inhalieren. Darüber hinaus erinnert die App ihre User an die Inhalation und bewertet, ob sie die einzelnen Schritte ihres Inhalationsvorgangs so abgeschlossen haben, dass der Wirkstoff bestmöglich in die Lunge abgeben wird. Kata®  meldet in Text und Bild, wie erfolgreich eine Inhalations-Anwendung war und dokumentiert das Verhalten des Anwenders. Die Daten werden ausschließlich anonymisiert verarbeitet und der Datenschutz der App ist selbstverständlich DSGVO konform.

Digital und nachhaltig

Die digitalen Technologien helfen den Betroffenen bei der verbesserten Handhabung aller gängigen Inhalationsgeräte im Rahmen ihrer Inhalationstherapie. Wirkstoff- bzw. Medikamentengabe können dabei deutlich optimiert und Behandlungs- und Therapieerfolge verbessert werden. Respirationstherapien werden für Patientinnen und Patienten ab sofort deutlich erleichtert und wirkungsvoller.

Aufatmen für Millionen Patienten

Kata® könnte weltweit rund 250 Millionen Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen bei der Therapie unterstützen; allein in Deutschland ist es möglich, rund 8,9 Millionen lungenkranke Patienten von einer höheren Behandlungsqualität durch Kata® profitieren zu lassen. Die aktuelle Notlage von Patienten mit Atemwegserkrankungen aufgrund der Covid-19-Pandemie verdeutlicht, wie wichtig es ist, die Therapie gefährdeter Patienten mit innovativen Technologien zu unterstützen.

  • Das therapeutische Potenzial von Kata® ist für eine Vielzahl von Patienten mit Asthma oder COPD sehr hoch. Die Kata®-Technologie stützt sich dabei auf langjährige Erfahrung und tiefes Wissen um die häufigen Anwendungsfehler der Patienten. Hier kann die App Kata® einen echten Mehrwert für Patienten, Angehörige und behandelnde Ärzte bieten. Digitale Therapieunterstützung wird in Zukunft im Gesundheitssektor an Bedeutung gewinnen und bald schon zum Praxis- und Klinikalltag gehören. VisionHealth hat diesen Bedarf erkannt und ein hervorragendes Team zusammengestellt, das seine fundierte Erfahrung in respiratorischen Erkrankungen, den vorhandenen Therapieansätzen und in der Industrie einbringen kann.

    Dr. Georg Matheis
    Dr. Georg Matheis Arzt und Unternehmer
  • Als ich von VisionHealth und Kata hörte, wurde ich sofort neugierig. Seit ich die App dann ausprobiert habe, will ich sie nicht mehr missen. Ich habe im Gegensatz zu früher jetzt eine deutlich bessere Lebensqualität!

    Ich bin begeisterter Motorradfahrer und muss darauf auch nicht verzichten, sofern ich Lungensportübungen und Medikamenteneinnahme beherzige. Wie eine gute Freundin erinnert mich Kata daran und misst, wie erfolgreich ich mein Spray benutzt habe.

    Frank Hennemann
    Frank Hennemann Motorradfahrer und Patient mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel

Kata® als digitales Medizinprodukt

Weit mehr als übliche Lifestyle-Apps

Kata® ist ein zertifiziertes Medizinprodukt der Klasse I. Die Zertifizierung ist für uns auch ein klares Qualitätssiegel. Im rasant wachsenden Markt an Gesundheits-Apps zählt Kata® nun zu den weniger als einem Prozent, die zum Medizinprodukt zertifiziert sind[1]. Damit grenzt VisionHealth seine digitale Gesundheitslösung sehr stark von den sonst üblichen Lifestyle-Apps ab.

[1] Kramer, U., Borges, U., Fischer, F., Hoffmann, W., Pobiruchin, M. & Vollmar, H. C. (2019). DNVF-Memorandum – Gesundheits- und Medizin-Apps (GuMAs). Gesundheitswesen (Bundesverband der Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (Germany)), 81(10), e154-e170. https://doi.org/10.1055/s-0038-1667451

Neues zum Thema Lunge und Gesundheit

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an

Kompatible Inhalator-Typen für Kata®

Kata® für MDIs

Schon von Beginn an unterstützt die Gesundheits-Anwendung Kata® den Metered Dose Inhaler (MDI). Wussten Sie, dass 60% [2] aller inhalativen Patienten solch ein Dosieraerosol nutzen? Es handelt sich hierbei um Spays, bei denen der Wirkstoff gemeinsam mit dem Treibgasmittel in einem Druckbehälter aufbewahrt wird. Durch das Herunterdrücken dieses Behälters, wird der Sprühstoß ausgelöst.

Kata® für Respimat

Als erster von vielen Inhalator-Typen, die noch ergänzt werden, ist der Respimat nun auch für den smarten Inhalationstrainier nutzbar. Er erzeugt eine feine, langanhaltende und langsam ausbreitende Sprühwolke. Diese wird ohne Treibmittel oder elektrische Energie ausgelöst. Der Wirkstoff des Respimats befindet sich in einer Patrone.

Um die effiziente Inhalation zu garantieren, zeigt Kata® in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die optimale Vorbereitung und Durchführung der Inhalation aussehen sollte. So werden Respirationstherapien für Patientinnen und Patienten deutlich erleichtert und wirkungsvoller, da die Medikamentengabe bedeutend optimiert werden kann.

[2] Haidl, P., & Köhler, D. (1999). Geographische und ökonomische Aspekte der Inhalationstherapie. Pneumologie53(12), 612-616.

Kontakt


    Flow-Flow admin info: Please choose stream layout on options page.

    This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 867249.

    Kontaktiere uns einfach

    Schick' uns einfach hierüber eine Email und wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden.

    Not readable? Change text. captcha txt